Familienurlaub auf Mallorca – unter die Erde gehen

Familienurlaub auf Mallorca – unter die Erde gehen

Kinder und Höhlen sind halb so wild – es gibt etwas, das jeden von uns an der vorgeschichtlichen Atmosphäre einer Untergrundhöhle fasziniert und ein Familienurlaub auf Mallorca ist eine großartige Möglichkeit einige der natürlichen und alten Höhlen der Insel zu erleben.

Die Drachenhöhlen

Als eine der Haupttouristenattraktinen auf Spaniens größter Insel wohl bekannt, können die Drachenhöhlen (Cuevas del Drach) in Porto Cristo gefunden werden, das an der Ostküste Mallorcas ungefär 65 Kilometer von Palma entfernt liegt und ein absolutes Muss auf einem Familienurlaub auf Mallorca ist. Ausgedehnt auf fast 2.400 Meter erreichen die Höhlen an manchen Stellen eine Höhe von 25 Metern und beherbergen einen unterirdischen See, der als einer der Größten auf der Welt angesehen wird. Lake Martel ist 177 Meter lang und 230 Meter breit und Besucher können hier, nachdem Sie ein kurzes zehnminütiges klassisches Konzert, von einem Musikerquartet auf einem Boot in diesem großartigen natürlichen Konzertsaal gespielt, angehört haben, selbst auf den See hinausfahren. Die spektakuläre Beleuchtung gibt nicht nur dem Lake Martel, sonder auch den anderen Teilen der Höhlen ein atemberaubendes, surreales Aussehen und die spektakulären Stalagmiten und Stalaktiten, die sich über Millionen von Jahren hinweg geformt haben sind einfach atemberaubend.

Die Angelhakenhöhlen

Die Angelhakenhöhlen, die ebenfalls an der Ostseite der Insel nahe Porto Pristo gelegen sind und bei Einheimischen als Cuevas dels Hams bekannt sind, haben ihren Namen von den Heliktiten, die geschwungen und in manchen Fällen wie Korkenzieher oder Angelhaken gebogen sind. Wie in den Drachenhöhlen gibt es auch in den Cuevas dels Hams einen unterirdischen See, der diesmal der See von Venedig genannt wird, in dem völlig blinde Krustentiere lauern, die in ihrer unterirgischen Einöde dem Tageslicht beraubt sind. Aufgrund der unterschiedlichen Konzentrationen von Kufperoxiden in den Höhlenformationen haben sie wundervolle grüne und blaue Farbtöne und ergeben einen atemberaubenden Anblick. Da die Angelhakenhöhlen so nahe bei den Drachenhöhlen liegen, können Besucher auf Ihrem Familienurlaub auf Mallorca beide Erfahrungen am selben Tag mitnehmen.

Die Höhlen von Arta

Nur wenige Kilometer nördlich der Drachenhöhlen und Angelhakenhöhlen können die Cuevas de Arta geunden werden, die nächst berühmteste der mallorcanischen Hählen. Ungefär 50 Meter über dem Meeresspiegel in Cap Vermell gelegen, gibt es in diesen Höhlen Kammern mit Namen wie Paradies, Fegefeuer und Hölle, sowie imposante 22 Meter hohe Stalagmiten, die Reina de las Columnas oder Königin der Säulen genannt wird. Wenn Sie sich umsehen, behalten Sie im Kopf, dass die Stalagmiten jedes Jahrhundert nur um wenige Millimeter wachsen und stellen Sie sich vor, wie lange diese feinen Beispiele gebraucht haben, um sich zu formen. Versetzen Sie sich auch in die Situation der     Einsiedler, Schmuggler und Piraten hinein, die die Höhle vor Jahren nutzten, um einen authentischen Eindruck des alten Mallorcas zu erhalten. Ein Familienurlaub war noch nie so gut!