Winter auf Mallorca ist Fiesta Zeit

Winter auf Mallorca ist Fiesta Zeit

Mallorca, die größte balearische Insel, ist wohlbekannt dafür quasi ein Synonym für Sonne, Meer, Sand und Sommerurlaub zu sein. Touristen aus ganz Europa scharen sich am Mittelmeer und ungefär zehn Millionen folgen jedes Jahr dem Beispiel der spanischen Königsfamilie und verbringen ihren Urlaub auf Mallorca.

Mallorca im Winter zu besuchen kann andererseits eine gute Möglichkeit sein, den Massen zu entgehen und bietet exzellente Gelegenheiten mehr dieser wundervollen Insel zu erkunden, speziell für Reisende, die auf der Suche nach Sportaktivitäten und Abenteuern sind. Das milde Klima erlaubt das ganze Jahr über Aktivitäten an der frischen Luft, sodass die beliebten Zeitvertreibe wie Hiking, Radfahren, Reiten, Segeln, Tauchen und Wassersportarten – Jetskifahren ist sehr beliebt – auch in den Wintermonaten verfügbar sind und normalerweise ist es sogar angenehmer ihnen nachzugehen, wenn das Wetter ein wenig kühler ist. Abseits der Strände bietet die Insel einige beeindruckende Berglandschaften, Pinienwälder und Höhlen, die auf die Erkundung warten.

Um die Zeit von Weihnachten und Neujahr bietet Mallorca wie alle katholischen spanischen Gebiete eine wundervolle Festatmosphäre mit viel Unterhaltung besonders für Kinder. Und die Feier ist in keiner Weise im Januar zu Ende – früh an Neujahr feiern spanische Kinder die Ankunft der drei Könige (los Reyes Magos) und es gibt eine große Parade am Abend mit Geschenken und Süßigkeiten am nächsten Morgen. Danach erwacht die balearische Hauptstadt Palma für ganze zwei Wochen (14.-29. Januar) zum Leben mit den Feierlichkeiten ihres Schutzheiligen Sebastian – es ist eine ideale Gelegenheit für Besucher, die traditionelle spanische Fiesta zu sehen und daran teilzuhaben. Die Festlichkeiten schließen Straßenfeste mit Livemusik, Freudenfeuern und Feuerwerken, aufwendigen Kostümparaden und großen Festmählern im Freien.

Die Preise für die Unterkunft fallen in der ‘Nebensaison’ nach dem Sommerhoch um ungefär 20 Euro pro Nacht. Einige der am meisten auf Touristen ausgelegten Einrichtungen sind womöglich über den Winter geschlossen, aber eine gewaltige Auswahl an hochwertigen Hotels auf Mallorca bleibt das ganze Jahr offen. Neben den drei- und vier-Sterne all-inclusive Strandorten, die am besten für große Gruppen von Urlaubern geeignet sind, gibt es einige exklusive fünf-Sterne Designerhotels und Aparthotels und um die Städte herum kann man umgestaltete Herrenhäuser, Gutshöfe und Villen finden.

Viele dieser Hotels, die im Besitz von Einheimischen sind, servieren eine hervorragende Küche und sind so ein guter Ort, um einheimische Spezialitäten wie Paella mit Meeresfrüchten, die würzige Sobrassada Wurst, wilde Pilze und Oliven und den Stolz der Einheimischen, Mandelkuchen und Mandeleis, zu kosten. Es gibt auch einige feine einheimische Weine, vor allem aus der Tempranillo (grenache) Traube und die die einheimischen Sorten Callet und Manto Negro.